Praxisstunden...

... bei der Fahrschule Klein:

  • moderne Schulungsfahrzeuge
  • flexible Termine
  • Motorradausbildung mit Motorradbegleitung

 

 

Die praktische Ausbildung kann parallel mit der theoretischen Ausbildung begonnen werden.

Sie besteht aus folgenden 4 Teilen:

  • Grundausbildung
  • Sonderfahrten
  • Prüfungsvorbereitung
  • Sicherheitskontrolle

Am Anfang steht die Grundausbildung, in der alle für die Verkehrssicherheit wichtigen Ausbildungsinhalte geübt werden. Die Anzahl der nötigen Fahrstunden ist bei jedem Fahrschüler individuell und kann nicht pauschal angegeben werden.

Zu den Sonderfahrten zählen Autobahn-, Überland- und Nachtfahrten. Vorgeschrieben sind für die Klassen B, A, A1:

  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Nachtfahrten